Menu

Messe VELOBerlin, 01.-02.04.17

0 Comments


Pünktlich zur Frühlingszeit, wenn die Fahrradsaison – je nach Wetterlage – anläuft oder schon im vollem Gange ist, startet in Berlin das Fahrrad-Event schlechthin: Die VELOBerlin.

Wer gerne radelt oder es schon immer wollte, ist herzlich willkommen, um Neuigkeiten zu finden, Produkte auszuprobieren und vielleicht auch zu kaufen. Dass es definitiv viel zu erleben gibt, dafür sorgt die Tatsache, dass schon im Dezember 2016 berichtet wurde, dass es über 100 Aussteller und Marken zu bestaunen geben wird. Bis zum Messestart in April ist es durchaus möglich, dass es noch mehr werden.

Alle großen Namen sind vertreten, sodass Hobby-Fahrer wie auch Ausdauersportler voll auf ihre Kosten kommen werden. Das liegt unter anderem auch an den vier verschiedenen Bereichen, die die Messe bietet. Diese sind: Urban, Adventure, E-Bike und Testival.

Im Areal Urban lauten die Schwerpunkte: Veloart, Cargobike & Family und Mobility. Für Adventure gibt es Infos zu den Themen Bike & Travel, Bikepacking und Velowomen. Besonders interessant ist natürlich auch das Themengebiet E-Bike, bei dem mit tollen Neuheiten zu rechnen ist: E-Bike Special, Smart Cycling und Ergonomie sind die drei Bereiche dieses Areals. Zu guter Letzt findest das Testival statt, um auch selbst aktiv zu werden. Die Schwerpunkte sind: Open Air & Testen, Velotouren und Action & Shows, wo man echten Experten bei aufregenden Stunts zuschauen kann.

Anreise & Preise zur Fahrradmesse

Und wie kommt man zur Messe hin? Wenn du aus der Gegend bist, natürlich am besten mit dem Fahrrad, denn für genügend Plätze ist gesorgt. Ansonsten bieten sich die U-Bahn, S-Bahn, das Auto oder der Zug an, sollte man aus einem anderen Teil Deutschlands anreisen.

Ganz umsonst kannst du die Messe leider nicht besuchen, aber der Eintrittspreis von 9€ ist – im Verhältnis zu anderen Messen – ein vernünftiger Preis. Zudem gibt es ermäßigte Karten zum Preis von 7€, wenn du Mitglied in einem Rad-Club oder dem ADFC bist. Auch die üblichen Gruppen wie Studenten, Schüler oder Schwerbehinderte zahlen diesen Preis. Günstiger wird es nur noch, wenn du die Messe ab 15 Uhr besuchst, denn dann werden nur 6€ fällig. Tipp: Familien können sparen, wenn sie Kinder unter 14 Jahren mitnehmen, denn diese zahlen keinen Eintritt.

Wenn du also die Neuheiten auf dem Fahrrad-Markt nicht verpassen darfst, die Umwelt weiterhin schützen willst oder unbedingt mehr über elektronische Mobilität mit E-Bikes erfahren möchtest, ist ein Besuch in Berlin ein Muss für dich. Das Fahrrad ist definitiv das Fortbewegungsmittel, das auch in der Zukunft seinen Platz hat – und ganz vorne bei den neuen Entwicklungen mit dabei zu sein, das ist eine tolle Sache!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *