Menu

Das 1×1 der Fitnessstudios

0 Comments


Joggen, Bauchmuskeln stählen, Abduktoren trainieren oder sogar Yoga- und Tanzkurse – Fitnessstudios machen es möglich, dass wir an einem Ort unseren gesamten Körper abwechslungsreich in Form bringen können.

Worauf du bei der Wahl eines Fitnessstudios achten musst, welche Ketten es gibt und wie die Angebote sich unterscheiden, findest du in unserem Artikel heraus.

Der wohl wichtigste Faktor, den du überdenken musst, wenn du dich in einem Studio anmelden willst, ist die Kostenfrage. Schließlich bindest du dich (in vielen Fällen) erstmal für ein Jahr an den Anbieter, musst eine Kündigungsfrist beachten und kommst vorher nur schwer aus dem Vertrag raus. Gründe für eine vorzeitige Kündigung können eine langfristige Krankheit, ein Unfall oder eine Schwangerschaft sein. Ein Umzug hingegen ist oft kein Kündigungsgrund mehr, da viele Fitness-Ketten mittlerweile in weiten Teilen Deutschlands vertreten sind.

Du musst dir bewusstmachen, dass du auch dann noch zahlst, wenn du nach ein paar Monaten keine Lust mehr hast. Entweder das ständige Zahlen frustriert dich irgendwann – oder es motiviert dich, dein Fitnessprogramm durchzuziehen.

Welche Frage du dir vor Vertragsabschluss stellen solltest, ist: Bietet das Studio mir die Angebote, die ich möchte? Entspricht es meinen Bedürfnissen?

Die Angebotsvielfalt fällt nämlich recht unterschiedlich aus; ebenso wie die Kosten für Extra-Kurse oder Getränke. Hier kannst du böse Überraschungen oder freudige Sonderleistungen erwarten. Zudem gibt es noch weitere Aspekte, über die du dich informieren solltest. Unsere Checkliste gibt dir eine Übersicht:

Gibt es einen Trainer oder musst du alleine zurechtkommen?
Wann sind Trainer oder Mitarbeiter vor Ort, um zu helfen?
Gibt es angemessene Umkleiden und/oder eine Dusche, und ist diese kostenlos?
Sind Getränke bei deinem Vertrag inklusive?
Gibt es ein Kursangebot (z.B. Yoga, Rückentraining, Massagen, Trendsports, Ernährungsberatung)?
Wie groß ist die Auswahl an Geräten und wie hochwertig sind diese?

Frage bei deinem ersten Besuch immer nach einem kostenlosen Probetraining! Hier kannst du die Geräte ausprobieren, die Räumlichkeiten inspizieren und die Atmosphäre des Studios kennenlernen. Meistens merkt man schon zu Beginn, ob man sich wohlfühlt oder nicht.

Die bekanntesten Fitnessstudios im Check

Um dir eine Entscheidungshilfe zu bieten, hier ein paar wichtige Facts zu beliebten Fitness-Ketten in Deutschland:

Fitness First: Günstigster Monatsbeitrag: ab 39,99€ – Einmalige Verwaltungsgebühr: 59,99€ – Vertragslaufzeit: 24 Monate – umfangreiches Kursangebot – umfassende Geräteauswahl – gute Betreuung durch Trainer – verschiedene Clubkategorien mit Schwerpunkten

FitX: Monatsbeitrag: 15€ – Vertragslaufzeit: 12 Monate – durchgehend geöffnet – Getränke und Duschen kostenlos – kostenfreie Kurse – Betreuung durch Trainer – modernes Design

Mrs. Sporty: Abweichende Preisgestaltung je nach Standort – Vertragslaufzeit 1 Jahr oder 1 Monat – perfekt für Frauen geeignet – Ernährungsprogramm – Betreuung und Gespräche mit Trainern – moderne Fitnessgeräte

Injoy: Abweichende Preisgestaltung je nach Standort – ganzheitliches Konzept – individuelles Betreuungsprogramm – spezielle Studios nur für Frauen – Kooperation mit Ärzten – Kombinationsangebote mit Physiotherapeuten – umfangreiche Angebot für jedes Bedürfnis

McFit: Günstigster Monatsbeitrag: 19,90€ – Aktivierungsgebühr: 19€ – Vertragslaufzeit: 12 Monate – 240 Studios in ganz Europa – Partnerkarte für 10€/Monat mehr – Öffnungszeiten 06:00-24:00h – verschiedene Kurse und Schwerpunkte

Wir hoffen, dass unsere Tipps dir helfen konnten und wünschen dir viel Erfolg beim Finden des für dich perfekt geeigneten Fitnessstudios!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *